Ziel des Förderunterrichts

Der Förderunterricht richtet sich an Schüler mit mittleren Schulabschluss, die Defiziten in bestimmten Fächern haben.

An der Fachoberschule Bayreuth wird dieser Förderunterricht hauptsächlich für die Fächer

  • Deutsch,
  • Englisch und
  • Mathematik

im ersten Schulhalbjahr angeboten.

Der Förderunterricht sollte dabei nicht als unterrichtsbegleitender Unterricht oder als Hausaufgabenhilfe verstanden werden, sondern als Möglichkeit, fehlende Vorkenntnisse auszugleichen.

Schüler, die den Förderunterricht besuchen, sollten die zusätzlichen Unterrichtsstunden als Chance verstehen.

Nutzen Sie sie.

Nach oben

Organisation des Förderunterrichts

Die "Individuellen Fördermaßnahmen" werden im ersten Halbjahr verpflichtend für alle 11. Klassen der Fachoberschule durchgeführt.

Es werden drei Ziele verfolgt:

  1. Die Schüler sollen mehr Eigenverantwortung für ihre schulische Arbeit übernehmen.
  2. Die Schüler sollen zu selbständigem Arbeiten angeleitet werden.
  3. Die Schüler sollen stoffliche Wissenslücken schließen und besondere Stärken vertiefen können.

Hierzu findet an einem Nachmittag die individuelle Förderung wie folgt statt:

  • Der Nachmittag besteht aus zwei Unterrichtseinheiten.
  • Jeder Schüler kann sich auf einer Liste für den Förderunterricht in einem der Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik eintragen, wobei die Teilnehmerzahl begrenz ist.
  • Schüler, die keinen Förderunterricht besuchen können oder wollen, nehmen an der "Eigenverantwortlichen Lerngruppe" teil. Hier können z.B. Hausaufgaben bearbeitet werden oder man kann sich auf Prüfungen vorbereiten.
  • Jeder Schüler muss pro Nachmittag mindestens einen Förderunterricht besuchen.

Nach oben

Wichtige Infos

Keine Artikel in dieser Ansicht.